direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Stefan Lindner, M.Sc.

Lupe [1]

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Marchstraße 23
10587 Berlin
Raum: MAR 3.037


Telefon: +49 (0)30 314 27821
Telefax: +49 (0)30 314-25042


stefan.lindner(at)campus.tu-berlin.de [2]

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

 

Mein Hauptinteresse liegt in der Modellierung von Überaschung und Erwartungen. In meiner Doktorarbeit beschäftige ich mich im Speziellen mit Erwartungen, die physische und funktionale Eigenschaften von Bedienelementen in der Mensch-Maschien-Interaktion verbinden. Ich untersuche diese im Kontext von Designentscheidungen bei Smartphone- und Tablet-Nutzeroberflächen. Ein weiterer Forschungsgegenstand ist die Modellierung von allgemeinen Aktivierungs- und Inhibitionsprozessen.

 

Forschungsinteressen

  • Kognitive Modellierung von Überraschung und Erwartungen (v.a. ACT-R)
  • Nutzermodellierung Smartphone-Apps
  • Entscheidungsforschung; Heuristiken
  • Agentenbasierte Modellierung

 

Werdegang

  • 10/2010 - 09/2012
    Human Factors-Studium (MSc.) an der TU Berlin
  • 06/2010 - 03/2011
    studentische Hilfskraft an der FU Berlin am Fachbereich "Allgemeine und Neurokognitive Psychologie"
  • 03/2008 - 11/2010; 12/2011 - 05/2012
    studentische Hilfskraft am Max-Institut für Bildungsforschung im Fachbereich "Adaptive Behavior and Cognition"
  • 10/2007 - 09/2010
    Psycholgie-Studium (BSc.) an der FU Berlin
  • 10/2004 - 09/2007
    Mathematik-Studium (Diplom) an der HU Berlin

 

 

Publikationen

Modeling of proximity-based expectations
Zitatschlüssel Lindner2016
Autor Lindner, S. and Russwinkel, N.
Buchtitel Proceedings of the 14th International Conference on Cognitive Modeling
Seiten 246-248
Jahr 2016
Adresse University Park, PA: Penn State
Herausgeber D. Reitter & F. E. Ritter
Link zur Publikation [3] Link zur Originalpublikation [4] Download Bibtex Eintrag [5]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008