direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr.-Ing. Nele Russwinkel

Lupe

Leiterin des Fachgebiets Kognitive Modellierung in dynamischen Mensch-Maschine-Systemen

 

Sekr. MAR 3-2
Marchstr. 23
10587 Berlin
Raum: MAR 3.071

 

Telefon: +49 (0)30 314 - 72408
Telefax: +49 (0)30 314 - 25996

 

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Human-Computer-Interaction
  • Kognitive Architekturen
  • Kognitive Psychologie
  • Zeitschätzmodelle
  • Usability Design und Test
  • Visuelle Aufmerksamkeit
  • Working Memory Updating

 

Werdegang

seit 02/2013
Juniorprofessorin am Fachgebiet "Kognitive Modellierung in dynamischen Mensch-Maschine-Systemen"
08/2012 - 01/2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Kognitionspsychologie & Kognitive Ergonomie (Prof. Dr. Manfred Thüring), TU Berlin
08/2009 - 07/2012
Postdoc am Graduiertenkolleg "Prometei" - Projekt "Digital Users & Digital Products", GRK prometei, Berlin
06/2007 - 07/2009
Stipendiatin am Graduiertenkolleg "Prometei" ("Prospektive Gestaltung von Mensch-Technik-Interaktion") an der Technischen Universität Berlin (GRK Prometei), Berlin

Dissertation:
"Berechenbare quantitative Modelle der Dauerschätzung" (Wissenschaftliche Aussprache: 13. Juli 2009)
06/2005 - 06/2007
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZMMS in der Arbeitsgruppe MoDyS

Mitarbeiterin an verschiedenen Projekten wie:

  • IBB Vernetztes Fahren: Unterbrechbarkeit und Wiederaufnahme von Bedienhandlungen beim Autofahren
  • Transregio 29 - Ermittlung der Anforderungen für die multimodale Interfacegestaltung durch das Konzept Hybrider Leistungsbündel (HLB)
01/2005 - 03/2005
Praktikum in der Vision & Motor System Group der Neurologischen Klinik der Charité, Berlin

Aufgaben: Versuchsdurchführung mit TMS (temporal magnetic stimulation)
10/2003 - 01/2005
Freie Mitarbeiterin bei Eyesquare, Berlin
07/2003 - 10/2003
Praktikum bei Eyesquare, Berlin
05/2003 - 07/2003
Praktikum im Bereich Akzeptanz und Verhaltensanalyse bei Daimler Chrysler, Berlin
10/2001 - 09/2004
Masterstudiengang Cognitive Science mit Nebenfach Psychologie, Universität Osnabrück

Masterarbeit:
"Welche Faktoren beeinflussen die Verteilung visuell-räumlicher Aufmerksamkeit?" (Charité Berlin, HU Berlin)
10/1998 - 09/2001
Bachelorstudiengang Cognitive Science, Universität Osnabrück

Bachelorarbeit:
"Die zeitliche Stabilität von expliziter und inferierter Information"

 

Mitgliedschaften

  • Zweite Sprecherin des ZMMS (Zentrum für Mensch-Maschine-Systeme) an der TU Berlin
  • Mitglied der Cognitive Science Society
  • MoDyS Modeling of user behavior in dynamic systems
  • Mitglied im Frauenbeirat der TU Berlin

 

Auszeichnungen & Fördermittel

  • Best Paper Award für den Beitrag "ACT-R Meets Usability" im Rahmen der Sixth International Conference on Advanced Cognitive Technologies and Applications (COGNITIVE 2014)
  • Förderung durch ein Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Graduiertenkollegs "Prometei" an der TU Berlin

 

Publikationen ab 2010

Modeling of Visual Search and Influence of Item Similarity
Zitatschlüssel lindner2017
Autor Lindner, S. and Russwinkel, N. and Arlt, L. and Neufeld, M. and Schattenhofer, L.
Buchtitel Proceedings of the 15th International Conference on Cognitive Modeling
Seiten 164-168
Jahr 2017
Adresse Coventry, United Kingdom
Herausgeber M. van Vugt, A. Banks & W. Kennedy
Link zur Publikation Link zur Originalpublikation Download Bibtex Eintrag

 

Publikationen vor 2010 (als Nele Pape)

Pape, N. and Thüring, M. (2010). Vorhersage von Performanz und Dauerschätzung in einer Working Memory Updating Aufgabe. In Tagungsband des 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Lengerich: Pabst Science Publishers.


Pape, N. and Urbas, L. (2009). Testing a quantitative model of time estimation in a load switch scenario. In Howes, A. and Peebles, D. and Cooper, R. (Eds.), 9th International Conference on Cognitive Modeling - ICCM 2009 (paper 214, 6 pages). Manchester, UK.


Pape, N. and Urbas, L. (2009). Validating a model of time perception with variations of a counting task. In Taatgen, N. A. and van Rijn, H. (Eds.), Proceedings of the 31th Annual Conference of the Cognitive Science Society. Austin, TX: Cognitive Science Society.


Pape, N. and Urbas, L. (2009). A computational model of time estimation involving influences of task demands. In Der Mensch im Mittelpunkt technischer Systeme - 8. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme. Düsseldorf: VDI Verlag.


Urbas, L., Heinath, M., Trösterer, S., Pape, N., Dzaack, J., Kiefer, J. and Leuchter, S. (2009). Agimap: a tool-chain to support the modeling of the interaction level of dynamic systems. In Proceedings of the 7th International Conference on Cognitive Modeling. Trieste.


Urbas, L., Leuchter, S., Pape, N. and Trösterer, S. (2009). Prospektive Gestaltung der Ablenkungswirkung von In Vehicle Information Systems. In Jürgensohn, T. and Kohlrep-Rometsch, H. (Eds.), Tagungsband der 2. Berliner Fachtagung Fahrermodellierung, 19./20. Juli 2008 (pp. 74-83), Düsseldorf: VDI Verlag.


Drewitz, U., Pape, N., Thüring, M. and Minge, M. (2008). Modellierung kausaler Urteilsbildung unter Unsicherheit. In Tagungsband der 9. Fachtagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft (pp. 58), Dresden: Technische Universität Dresden.


Drewitz, U., Thüring, M., Pape, N. and Minge, M. (2008). Modeling causal inferences and uncertainty in ACT-R. In XXIX International Congress of Psychology. Berlin.


Pape, N. and Urbas, L. (2008). Quantitatives Modell der Zeitschätzung mit Bezug auf Arbeitsgedächtnis Anforderungen. In Tagungsband der 9. Fachtagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft. Dresden: Technische Universität Dresden.


Pape, N. and Urbas, L. (2008). The influence of task demands in a model of time estimation. In Proceedings of the Fifteenth Annual ACT-R Workshop. Pittsburgh, PA: Carnegie Mellon University.


Pape, N. and Urbas, L. (2008). A model of time-estimation considering working memory demands. In Proceedings of the 30th Annual Cognitive Science Society (pp. 1543-1548), Austin, TX: Cognitive Science Society.


Dzaack, J., Trösterer, S., Pape, N. and Urbas, L. (2007). A computational model of retrospective time estimation. In Proceedings of the 7th International Conference on Cognitive Modelling. Trieste.


Dzaack, J., Trösterer, S., Pape, N. and Urbas, L. (2007). A computational model of retrospective time estimation. Cognitive Systems Research, 8(3), 208-215.


Kraft, A., Pape, N., Hagendorf, H., Schmidt, S., Naito, A. and Brandt, S. A. (2007). What determines sustained visual attention? The impact of distracter positions, task difficulty and visual fields compared. Brain Research, 1133(1), 123-135.


Pape, N., Dzaack, J., Trösterer, S. and Urbas, L. (2007). Subjektive Zeitschätzung in der kognitiven Modellierung. In Abstractband der 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP). Trier: Universität Trier.


Kiefer, J., Heinath, M., Dzaack, J., Trösterer, S., Pape, N. and Urbas, L. (2006). Kognitive Modellierung von individuellen Strategien in dynamischen Aufgabenumgebungen. In Tagungsband des 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Nürnberg.


Pape, N., Kühnen, R., Schulze-Kissing, D. and Urbas, L. (2006). Welchen Einfluss nehmen Wartezeiten auf die retrospektive Zeitschätzung?. In Abstractband der 48. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP). Mainz: Universität Mainz.


Kraft, A., Pape, N., Hagendorf, H., Irlbacher, K., Schmidt, S. and Brandt, S. A. (2005). What shapes the focus of visuo-spatial attention? An interplay of multiple factors. In Abstracts of the Cognitive Neuroscience Society Annual Meeting 2005 (CNS). New York: Cognitive Neuroscience Society.


Pape, N., Dzaack, J., Leuchter, S. and Urbas, L. (2005). How to integrate time-duration estimation in ACT-R/PM. In Proceedings of the Twelfth Annual ACT-R Workshop. Trieste: University of Trieste.


Pape, N., Kraft, A., Hagendorf, H., Irlbacher, K., Schmidt, S. and Brandt, S. A. (2005). Welche Faktoren beeinflussen die Verteilung visuell-räumlicher Aufmerksamkeit?. In Abstractband der 47. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP) (pp. 150), Regensburg: Universität Regensburg.


Hamborg, K.-C., Fleischer, C., Jüde, C., Lesemann, E., Pape, N. and Schulte, C. (2004). Kommunikation per Videokonferenz vs. face to face: Effektivität, Effizienz und emotionale Reaktionen. Vortrag auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Göttingen.


Pape, N. (2004). Welche Faktoren beeinflussen die Verteilung visuell-räumlicher Aufmerksamkeit? (Masterarbeit). Charité Berlin / Humboldt-Universität Berlin, Berlin.


Hamborg, K.-C., Fleischer, C., Jüde, C., Lesemann, E., Pape, N. and Schulte, C. (2003). Kommunikation per Videokonferenz? Effektivität, Effizienz und Akzeptanz in Verhandungsituationen. In Abstractband der 3. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (pp. 178), Mannheim: Universität Mannheim.


Pape, N. (2001). Die zeitliche Stabilität von expliziter und inferierter Information (Bachelorarbeit). Universität Osnabrück, Osnabrück.


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe