direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Marlene Scharfe

Doktorandin
Marchstraße 23
10587 Berlin
Raum: MAR 3.039 Aufgrund der schnellen Entwicklung neuer Technologien -insbesondere im Bereich der Automobilindustrie- ist es umso wichtiger den Menschen im Fokus zu behalten. Um eine gute User Experience, mehr Sicherheit (absolut und subjektiv) und Vertrauen in hochautomatisiert fahrende Fahrzeuge zu gewährleisten, ist es wichtig Schnittstellen optimal an den Menschen anzupassen und die Interaktion zu optimieren. Neben einer guten Nutzeroberfläche und einfacher Handhabbarkeit, liegt ein wichtiger Forschungsaspekt auf individuellen und situationsspezifischen Anpassungsmöglichkeiten. Kognitive Modelle, die basierend auf personenspezifischen und situationsabhängigen Daten präzisere Vorhersagen liefern, sollen genutzt werden um Übernahmemodalitäten des autonomen Fahrens individuell an den Fahrer anzupassen und die jeweilige Situation mit einbeziehen zu können. Forschungsinteressen

  • Human Factors
  • Kognitive Modellierung der Mensch-Maschine-Interaktion mit Schwerpunkt hochautomatisiertes Fahren
  • Individuelle Adaption der Übernahmemodalitäten beim hochautomatisierten Fahren
  • Produktentwicklung zur Gewährleistung guter User Experience

Abschluss

  • Psychologie (M.Sc.), TU Darmstadt
    Thesis: Conceptual Design and Construction of a User Profile for the Personalization and Adaption of Functions in Vehicles. Focus: Driver Assistance Systems and Human-Machine-Interaction.

Publikationen

Towards a Cognitive Model of the Takeover in Highly Automated Driving for the Improvement of Human Machine Interaction
Zitatschlüssel Scharfe2019a
Autor Scharfe, M. and Russwinkel, N.
Buchtitel Proceedings of the 17th International Conference on Cognitive Modelling
Jahr 2019
Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe