TU Berlin

Kognitive Modellierung in dynamischen Mensch-Maschine-SystemenForschungsfelder

ipa logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Forschungsfelder

Die inhaltliche Ausrichtung der Forschung in diesem Fachgebiet liegt in der Anwendung kognitiver Modellierung im ingenieurwissenschaftlich orientierten Forschungsfeld dynamischer Mensch-Maschine-Systeme. Dabei stehen besonders drei Aspekte im Fokus unseres Interesses:

  • Unterstützung im Entwicklungsprozess (vor allem in frühen Phasen), um Systeme zu evaluieren und Nutzerfehler frühzeitig zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken, bevor das System selbst existiert. Entsprechende Usability-Untersuchungen können nach anfänglicher Evaluation mit kleinen Stichproben getestet werden, da die Modelle einige Untersuchungszyklen ersetzen können.
  • Vorhersagen von Verhalten bzw. Handlungsfehlern bei der Aufgabenbearbeitung, z.B. bei einem Wechsel zwischen Aufgaben oder auch bei einem Wechsel von einem bekannten zu einem unbekannten bzw. veränderten System.
  • Vertiefung des Verständnisses von Mensch-Technik-Interaktion und Ableitung kognitiv-basierter Gestaltungsrichtlinien für Entwickler bzw. Ingenieure.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe