direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aktuelle Konferenzen

Nele Russwinkel [1], Oliver Klaproth [2], Kai Preuß [3], Marlene Scharfe [4] und Sebastian Wiese [5] waren vom 19. bis 22. Juli auf der ICCM 2019 [6] in Montreal, Kanada. Im Anschluss waren Nele Russwinkel [7], Kai Preuß [8] und Marlene Scharfe [9] auf der CogSci 2019 [10], ebenfalls in Montreal.

Kai Preuß [11] ist vom 8.-12. April 2019 in Groningen und nimmt an der Cognitive Modeling Spring School [12] teil.

Nele Russwinkel [13] ist am 28. bis 29. März 2019 eingeladen zu dem Ladenburger Diskurs der Daimler und Benz Stiftung zu dem Thema Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) und hält einen Vortrag mit dem Titel "Antizipierende, interaktiv Lernende autonome Agenten".

Nele Russwinkel [14] ist ab dem 24. März 2019 eingeladen zum Dagstuhl Seminar 19132: Users and automated driving systems: How will we interact with tomorrow's vehicles?

Nele Russwinkel [15] ist zu einem Vortrag zu den "Gießener Abendgespräche Kognition und Gehirn" an der Universität Gießen am 30. Januar 2018 eingeladen.

Vom 21.-23. November 2018 waren Alexander Lotz [16], Marlene Scharfe [17], Alexandra Weidemann [18] und Nele Russwinkel [19] auf der 2nd Winter School - Human Factors Aspects of Cooperative Systems Design, HUFACO 2018 mit dem Beitrag "Anticipating the user for cooperative assistance systems". Teil des Projekts zur neuroadaptiven Kognitiven Modellierung [20] (Kroll, L. R., Klaproth, O., Vernaleken, V., Wetzel, I., Gaertner J., Russwinkel, N., & Zander T.O. (2018). Towards a Neuroadaptive Cockpit: First Results. 3rd International Mobile Brain/Body Imaging Conference. Berlin Germany.).

Interview [21] von Sabine [22]  im ZEWK Praxisblog zum E-Learning Kurs Human Factors Engineering im November 2018.

am 12.Oktober haben Martin Krabbe [23] und Kenneth zur Kammer [24] einen Workshop auf der Human Factors Summer School an der TU Berlin gehalten und das AVALANCHE [25] Projekt vorgestellt. 

am 9. Oktober 2018 hält Sabine Prezenski [26] einen Vortrag auf ISSW 2018 in Innsbruck.

"Designing a wearable persuasive avalanche warning system"; Sabine Prezenski, Nele Rußwinkel and Khin Than Win

am 18. September 2018 hält Sabine Prezenski [27] einen Vortrag auf dem Geburtstagssymposium von Dietrich Dörner "Complex Problem Solving" auf der DGPS in Frankfurt.

"To what extent can ACT-R models address Complex Problem Solving?";  Sabine Prezenski, André Brechmann,  Susann Wolff, Nele Russwinkel

Nele Russwinkel [28] stellt am 3. September 2018 auf der KogWis in Darmstadt das Thema "Deciphering Dynamic Decision Making Using Cognitive Modeling Including Subjective Assessment" ;Ziying Zhang, Nele Rußwinkel & Sabine Prezenski, vor.

am 24. August 2018 hält  Sabine Prezenski [29] einen Vortrag auf der HLAI/BICA 2018 in Prag.

"Modeling Individual Strategies in Dynamic Decision-making with ACT-R: A Task Toward Decision-making Assistance in HCI"; Ziying Zhang, Nele Russwinkel and Sabine Prezenski

Vom 21.-24. Juli 2018 stellen wir unsere aktuellen Arbeiten auf der International Conference on Cognitive Modeling (ICCM 2018) [30] in Madison, USA vor:

  • ACT-Droid Meets ACT-Touch: Modelling Differences in Swiping Behavior with Real Apps
    von Nele Russwinkel [31], Sabine Prezenski [32], Lisa-Madeleine Dörr [33] und Frank Tamborello
  • Comparing Models of Visual Search in Heterogeneous Search Fields
    von Stefan Lindner [34], Lennart Arlt [35] und Nele Russwinkel [36]
  • Eingeladener Vortrag von Nele Russwinkel [37] auf dem ACT-R Workshop in Madison, Wisconsin, USA. Developing a Concept of an Active Self through Natural Interaction

Wir sind vom 11. bis 14. Juli 2018 mit einem Beitrag auf der 3rd International Mobile Brain/Body Imaging Conference vertreten: Kroll, L. R., Klaproth, O., Vernaleken, V., Wetzel, I., Gaertner J., Russwinkel, N., & Zander T.O. (2018). Towards a Neuroadaptive Cockpit: First Results. 3rd International Mobile Brain/Body Imaging Conference. Berlin Germany.

Am 5. Juli 2018 sind Sabine Prezenski [38] und Dominik Brüchner [39] auf der Preisverleihung der "Research to Marketchallenge" [40] der Berliner Universitäten als einer der  Preisträger in der Kategorie digital, eingeladen ihre StartUp Idee "Navalanche" vorzustellen. Diese ist im Rahmen vom AVALANCHE [41] Projekt entstanden.

Am 5. Juli 2018 ist Nele Russwinkel [42] eingeladen den Vortrag "Kognitive Modellierung für mehr Verständnis zwischen Mensch und Technik" im Rahmen des Kognitionswissenschaftlichen Kolloquiums an der Universität Tübingen zu halten.

Am 27. April 2018 hielt Nele Russwinkel [43] die Keynote "Verständliche Mensch-Technik-Interaktion" auf der Abschlussveranstaltung der Fördermaßnahme „Adaptive, lernende Systeme“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Referat 524, Mensch-Technik-Interaktion; Demografischer Wandel).

Am 11. Januar 2018 hielt Nele Russwinkel [44] einen Vortrag zum Thema
"Towards Cognition Centered Design" auf dem Colloquium Cognitive Systems [45] an der Universität Ulm, Deutschland.

Am 8. November 2017 hielt Sabine Prezenski [46] einen Talk auf der
Centre for Persuasive Technology and Society Workshop [47] an der University of Wollongong, Australien.

Vom 22.-25. Juli 2017 stellten Nele Russwinkel [48], Sabine Prezenski [49], Stefan Lindner [50] und Oliver Klaproth [51] ihre aktuellen Arbeiten auf der International Conference on Cognitive Modeling (ICCM 2017) [52] in Warwick, England vor:

  • Implementing Mental Model Updating in ACT-R [53]
  • Modeling of Visual Search and Influence of Item Similarity [54]
  • Conceptual Approach to Model the Effects of Feedback on Mental Model Activation [55]

Wir sind auf der VISIGRAPP/HUCAPP 2017 in Porto vertreten. Sabine Prezenski [56] wird am 27. Februar 2017 einen Vortrag zum Thema "Predictive Cognitive Modelling of Applications" halten.

Am 09. Februar 2017, um 18:00 Uhr sind wir bei den Hybrid Talks [57] dabei. Nele Russwinkel [58] stellt vor: "Wie unser Handeln die Wahrnehmung der Zeit beeinflusst: Vorhersagen über die Zeitwahrnehmung bei der Nutzung technischer Geräte". Eine Aufnahme des Vortrags ist hier [59] verfügbar.
Ort: Hybrid Lab, TU Berlin, Villa Bell, Marchstraße 8, 10587 Berlin

 

 

Es sind neue Abschlussarbeiten [60]ausgeschrieben!

 

 

Vorträge und eigene Beiträge der letzten Jahre

Im Jahr 2016 waren wir auf folgenden Konferenzen vertreten:

  • 16. September 2016 hält Nele Russwinkel [61] den Vortrag "Mensch-Computer-Interaktion" bei den Science Notes [62] zum Thema "Der erweiterte Mensch" im Astra Berlin.
  • 07.-10. August 2016 nehmen Nele Russwinkel [63] und Sabine Prezenski [64] an der ACT-R Post-Graduate Summer School in Lancaster, Pennsylvania teil.  Nele Russwinkel [65] wird dort einen Vortrag über Mentale Rotation und ACT-R halten.
  • 03.-06. August 2016 stellen Nele Russwinkel [66], Sabine Prezenski [67] und Stefan Lindner [68] ihre aktuellen Arbeiten auf der International Conference on Cognitive Modeling (ICCM) [69] in University Park, Pennsylvania vor.
  • 15. April 2016 Eingeladener Vortrag von Nele Rußwinkel [70] bei dem 2. Workshop Mensch Maschine Interaktion in der Chirurgie, an der Leibniz Universität Hannover.
  • 14.-16. März 2016 Nele Rußwinkel [71] wurde eingeladen als Keynote für den 5. Workshop Kognitive Systeme: Mensch, Teams, Systeme und Automaten - Verstehen, Beschreiben und Gestalten kognitiver technischer Systeme an der Ruhr-Universität Bochum. Zudem wird Alexander Lotz [72] seine gegenwärtige Arbeit mit dem Thema Role of Familiarity in Spatial Competence vorstellen.

 

Auch im Jahr 2015 stellten wir unsere Forschung bei verschiedenen Gelegenheiten vor:

  • 07.-09. Oktober 2015 stellt sich unser FG an der 11. Berliner Werkstatt Mensch-Machine-Systeme (BWMMS [73]), Berlin, Germany vor.
    Unser FG gehört zu den Mitorganisatoren der BWMMS [74].
  • Prof. Rußwinkel wirkte bei der Organistation und Durchführung der Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme [75] mit.
  • Im Rahmen der Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme [76], die vom 07.-09.10.2015 stattfand, stellte Stefan Lindner [77] seine gegenwärtige Forschung zum Thema "The effect of Design Decisions on User Expectations - A modeling approach" vor.
  • Im September 2015 war unser Fachgebiet auf der International Conference on Spatial Cognition [78] in Rom vertreten, bei der interdisziplinäre internationale Forscher über psychologische Grundlagenforschung referieren.
  • Im April 2015 war unser Fachgebiet auf der ICCM in Groningen vertreten. Sebastian Lohmeier [79] stellte seine Arbeit zum Thema "Explaining Eye Movements in Program Comprehension using jACT-R" vor.
  • Am 29. Januar 2015 stellte Nele Rußwinkel [80] unser Fachgebiet im Rahmen des Kolloquiums des Studiengangs "Kognitionswissenschaft" [81] an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg [82] vor. Neben der besonderen inhaltlichen Ausrichtung unserer Forschung auf den angewandten Kontext der Mensch-Maschine-Systeme gibt sie dabei auch Einblick in aktuelle Forschungsprojekte.

 

Im Jahr 2014 waren auf folgenden Konferenzen vertreten:

  • Im Rahmen der 12. Fachtagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft e.V. (KogWis 2014) [83], die vom 29. September bis zum 2. Oktober an der Eberhard Karls Universität Tübingen stattfand, gestalteten wir ein Symposium [84] zum Thema "Modeling of cognitive aspects of mobile interaction", sowie ein Tutorial [85]zu "Introduction to cognitive modeling with ACT-R".
  • Im Rahmen der Sixth International Conference on Advanced Cognitive Technologies and Applications (COGNITIVE 2014) [86], die vom 25. bis 29. Mai in Venedig, Italien stattfand, stellte Sabine Prezenski [87]ihre Arbeiten zur Verknüpfung von ACT-R mit EEG-Daten, sowie der Anwendung von ACT-R im Kontext Usability dar. Darüber hinaus präsentierte Sabine Prezenski [88] ihre Projekte auch auf der European Conference on Cognitive Ergonomics (ECCE 2014) [89] an der Universität Wien, Österreich, die dort vom 1. bis 3. September veranstaltet wurde.
  • Im Rahmen der Konferenz "CrossWorlds: Theory, Development & Evaluation of Social Technology" [90], die vom 30. Juni bis zum 1. Juli vom Graduiertenkolleg CrossWorlds der Technischen Universität Chemnitz veranstaltet wurde, stellte Maria Wirzberger ihre Arbeit zur Modellierung von Unterbrechungen bei der Benutzung einer Smartphone-App vor.
  • Im Rahmen der Spatial Cognition 2014 [91], die vom 15. bis 19. September in Bremen stattfand, stellte Fabian Joeres seine Forschung zu mentaler Rotation in Form eines Posters vor.

 

 

 

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008